Gefäß-Ultraschall (Doppler-Duplexsonographie)

 

duplex

Mit verschiedenen Ultraschallsonden können alle wichtigen Schlagadern untersucht werden. Es lassen sich auf diesem Wege Gefäßablagerungen und Verengungen an den Halsschlagadern nachweisen. Hierdurch können Aussagen zur Schlaganfallgefährdung gemacht werden. Wegen des gleichzeitigen Auftretens von Einengungen an den Halsschlagadern und der koronaren Herzerkrankung kann die Untersuchung auch zur Einschätzung der KHK-Wahrscheinlichkeit herangezogen werden.

Die Untersuchung ist, wie alle Ultraschalluntersuchungen, schmerzlos.